FWB DAY 2 // MARC CAIN FASHIONSHOW „PRIVATE GARDEN“

FWB DAY 2 // MARC CAIN FASHIONSHOW „PRIVATE GARDEN“  – BEHIND THE SCENES

Nun möchte ich euch natürlich auch den zweiten Tag nicht vorenthalten. Nachdem ich mich am Montag beim Fitting für diese drei Looks entschieden hatte, von denen ich zwei am Dienstag Vormittag zu den Shootings mit Timur Emec und Brian Dowling trug, ging es am Abend für mich ganz in pink zur Secret Garden Fashion Show von Marc Cain.

Das Kleid fiel mir sofort in die Hände. Wahrscheinlich hätte ich es auch ohne Babybauch gewählt, denn durch die Schößchen an Armen und am Saum hat es diese gewisse Leichtigkeit und kann sowohl sportlich als auch elegant getragen werden. Die grüne Wildleder-Tasche ist ein absoluter Traum aus der kommenden Frühjahr-/ Sommerkollektion 2018. Leider musste ich sie wieder her geben, sie war ein totaler Eyecatcher und Frauen-Magnet. Steht aber auf meiner Wunschliste für den nächsten Sommer!

 

FWB DAY 2 // MARC CAIN FASHIONSHOW „PRIVATE GARDEN“  – THE RED CARPET

Die Marc Cain Fashionshow fand im Berliner E-Werk statt. Eine wirklich sehr exklusive Location im Herzen der Hauptstadt. Wieder einmal waren sie alle gekommen. Neben Frauke Ludowig, Alexandra Maria Lara, den Boss-Hoss-Boys, Lena Meyer-Landrut und Lena Gercke waren auch zahlreiche Blogger und Influencer vertreten. Gemeinsam mit Nina Schwichtenberg von Fashiioncarpet, Vicky Heiler von Bikinis & Passports, Michèle Krüsi von the Fashion Fraction  und Sofie Valkiers von Fashionata kam ich gut gelaunt am roten Teppich an.

Ich weiß nicht, ob ich mich jemals daran gewöhnen werde, von gefühlt einhundert Kameras „beschossen“ zu werden. Etwas wirklich Tolles zu tragen und sich dabei wohl in seiner Haut zu fühlen, erleichtert den Gang allerdings ungemein. Und kaum ist man „rüber“, möchte man am liebsten noch einmal.

 

FWB DAY 2 // MARC CAIN FASHIONSHOW „PRIVATE GARDEN“  – FRONTROW

Bevor die Show starten kann, herrscht ein wildes Treiben am Catwalk. Dieses ganze Platzieren, Fotografieren, „bitte könnt ihr nochmal“, „wo sitze ich denn“, „kann ich vielleicht mit dem nochmal“, „oh, du bist auch hier“, „wisst ihr noch letztes Jahr“, … dauert im Grunde doppelt so lang wie die eigentliche Show. Aber es gehört dazu, und es macht nicht nur Spass, das Ganze zu beobachten, nein, es ist ein tolles Gefühl, irgendwie dazu zu gehören. Bereits zum achten Mal durfte ich mir eine Marc Cain Show aus dieser Position anschauen und muss sagen, so lange man mich einlädt, werde ich auch kommen. Denn das, was dann wieder kam, war unglaublich. …

FWB DAY 2 // MARC CAIN FASHIONSHOW „PRIVATE GARDEN“  – DIE SHOW

Chef Designerin Karin Veit schaffte es wieder einmal, allen ein Strahlen ins Gesicht zu zaubern. Selbst den Models, denn diese liefen gut gelaunt mit gebräunten Gesichtern, Bastkörben und XXL Strohhüten über den Laufsteg. Eine riesige Lavendelwand ließ das Thema „Private Garden“ nicht aus den Augen.
Mich überkam ein unglaubliches Urlaubsgefühl, und ich bemerkte, wie meine Füße im Takt zu der Musik von der israelischen Newcomer Band Lola Marsh wippten. Zum ersten Mal, dass ein musikalischer Live-Akt die Show begleitete.

Ich würde die Kollektion als romatisch-sportiv beschreiben, die ihre Wurzeln irgendwo in den wilden 70ern hat. Meine Favoriten waren neben den Farben und meinem so geliebten Mustermix á la Veit die breiten Bindegürtel, die Puderhosen in Naturfarben und die weiß bestickten Blusen und Kleider. Die Haare der Models waren zu solch coolen Zöpfen geflochten, dass ich hier gerne noch einmal die Anleitung aus dem Styling Backstage-Team hätte.

Meine liebsten Looks habe ich in den Bildern noch einmal für Euch festgehalten.
Ich kann ,wie immer, den nächsten Sommer kaum erwarten!

Danke Marc Cain, deine Kate

Bildcredit: Marc Cain / Kate Glitter

 

GET THE LOOK

PINKES KLEID / PINK DRESS
MANTEL / COAT
STILETTOS / PUMPS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*