TRAVEL // NATÜRLICH URLAUB – IM REETDORF GELTINGER BIRK (WERBUNG / AD)

TRAVEL // NATÜRLICH URLAUB – IM REETDORF GELTINGER BIRK (WERBUNG / AD)

Wir sind dann mal weg. Wenn sich ein Kurztripp von zwei Tagen anfühlt wie ein richtiger Urlaub, dann war es wohl das richtige Ziel.

Nur 90 Minuten von Hamburg entfernt – das Reetdorf Getinger Birk an der Schlei und Ostsee. Ein entzückedes Fleckchen Erde, an einem der schönsten Naturstrände der Ostseeküste Schleswig-Holsteins. Hier ticken die Uhren etwas langsamer als gewohnt und man kann einfach nicht anders als abzuschalten, zu lauschen, zu riechen und zu genießen.

Ich gebe zu, zu Beginn war ich skeptisch, ob meinen Kindern genug geboten wird, ob spazieren gehen nicht zu langweilig wäre und ob wir auch ohne Kinder-Entertainment als Eltern auf unsere entspannte Zeit kommen würden. Im Anschluss muss ich sagen, was habe ich mir nur für irrsinnige Gedanken gemacht! Wir waren inmitten eines riesigen Natur-Reservoirs. Vor uns eine naturbelassene Landschaft, die es zu entdecken galt, Strandseen, Wälder und Sümpfe. So ganz anders. Auf dem Weg zum Strand, durchs Moor, begegneten wir seltenenen Zugvögeln, windschiefen Bäumen, wilden Pferden und zotteligen Robustrindern. Alle so nah und friedlebend. Für Johnny, unseren 5-Jährigen, der normalerweise nach fünf Minuten keine Lust mehr hat, spazieren zu gehen, war es das Größte, den geheimen Wegen zu folgen und hinter jedem Stein etwas Neues zu entdecken, um irgendwann am Strand anzukommen. Was für ein Ziel.  Als Dank schliefen beide Kinder die ganze Nacht durch und am nächsten Morgen lange aus. Für uns nicht der Normalfall und endlich wohlverdiente Entspannung.

Wir genossen einen sorglosen Service mit Brötchen vom Bäcker aus dem Ort, die uns am Morgen vor die Tür gelegt wurden. Machten ein kleines Mittagsschläfchen im Strandkorb vor dem Haus und ließen am Abend den Tag in der Sauna ausklingen.

Die 41 Häuser im Reetdorf sind aus Naturbaustoffen errichtet, absolut nachhaltig und auf höchste Qualitätsansprüche ausgelegt. Reet, Holz und Ziegel prägen das Ambiente des Dorfes.

Die Einrichtung ist zum größten Teil aus nachwachsenden Materialien gefertigt. Das Porzellan ist von Villeroy und Boch, die Küchen-Geträte von KitchenAid. Ein Kamin und die Fußbodenheizug sorgen für wohlige Wärme in den kalten Monaten. Und soll ich Euch etwas verraten, ich habe mich sogar nach dem Waschmittel erkundigt, so gut haben die Handtücher gerochen.

Besonders schön müssen übrigens die Sommermonate sein, wenn man an dem wirklich schönen Bilderbuchstrand sonnenbaden und buddeln und in der Ostsee schwimmen kann. Aber auch jetzt schon war es dort einfach nur schön und unser Eimer voll mit bunten Steinen und Muscheln.

Wer Lust auf Weitblick hat, kann einen weiteren Ausflug zum Leuchturm Falshöft unternehmen. Gegen eine Gebühr von 2,50€  lässt es sich dort hoch oben wunderbar entspannen.
Das leckerste Fischbrötchen haben wir bei Föh in Kappeln verspeist. Ein wenig versteckt und doch schnell gefunden, kann man hier auch prima was für zu Hause von dem frischen Fisch mitnehmen.

Im Anschluss lädt Kappeln übrigens sehr zum Bummeln ein und das ein oder andere Souvenier ist schnell gekauft. Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants findet man dort ebenfalls. Fahrzeit zum Reetdorf sind etwa 15 Minuten.

Wenn Ihr also auf Qualität achtet und das Besondere liebt, wenn höchster Komfort und konsequente Nachhaltigkeit für Euch nicht im Widerspruch stehen, sondern zusammengehören, und wenn Ihr auf der Suche nach Inspiration und neuen Sinneseindrücken seid, dann werdet Ihr im Reetdorf Geltinger Birk wahres Glück erleben. Direkt an der Ostsee. In der Stille der Natur. Und mit perfektem Rundum-Service.

Sprecht mich gerne an, wenn Ihr Fragen habt oder schaut auch einmal HIER auf dem Instagram Account vom Reetdorf Getinger Birk vorbei!

Eure Kate

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*