FASHION // WEIHNACHTEN STEHT VOR DER TÜR #WILLKOMMENDAHEIM (Werbung/Ad)

FASHION // WEIHNACHTEN STEHT VOR DER TÜR #WILLKOMMENDAHEIM (Werbung/Ad)

 

Nur noch wenige Tage bis zum Weihnachtsfest, höchste Zeit, sich Gedanken zu machen.
Was schenken, was kochen, was wie schmücken. Habt Ihr schon alles beisammen?

Oft werde ich gefragt, wie wir eigentlich Weihnachten feiern. Ein Grund mehr, Euch mitzunehmen.

Alles beginnt mit einer guten Organisation. Ohne einen Plan bin ich oft aufgeschmissen. Das kennt Ihr sicherlich auch, oder? Dennoch bin ich ein großer Fan davon, nicht alles immer so Ernst zu nehmen.

Ich erinnere mich noch genau an das Weihnachtsfest vor zwei Jahren, als es feines Carpaccio mit Salat und Baguette geben sollte. Die Schlachtersfrau meinte es jedoch gut mit uns und schnitt um die 60 fingerdicke statt hauchdünne Scheiben vom Filet ab. Das war zu viel des rohen Genusses für uns und wir schmissen kurzum den Tischgrill an was dem Abend ein wenig Camping-Charakter einbrachte.

Oder das eine Jahr, als ich von meinem Vater einen ToGo-Becher in Form eines Kamera-Objektives bekam und ich ihm, mit den richtigen Worten ringend, mit Tränen in den Augen dankend um den Hals fiel, nur weil ich dachte es wäre Echt. Voll peinlich und naja, seitdem DIE Geschichte vor jeder Bescherung. Alle Jahre wieder!

Doch zurück zu meinem Plan, der Plan der in Wirklichkeit der ist, sich zu Besinnen und anzukommen. Für uns ist das, in diesem Jahr durch den Umzug ins neue Haus, essentieller als je zuvor. #WillkommenDaheim , ein schönes Gefühl! Statt nach Hause zu fahren, sind wir nun endlich angekommen und alle kommen zu uns. Klar braucht man hier eine gewisse Struktur, am am Ende des Tages zählt jedoch nur eins, dass alle glücklich sind.

 

KLEID // SCHNÜRR-LACK-SCHUHE // ROSA-HOCKER // WINDLICHT-TABLETT

 

 

 

So und was kommt nun in diesem Jahr bei uns auf den Tisch?

Wir werden es uns einfach machen und eine Gans ins Haus fliegen lassen, heißt, nicht selber kochen, um uns so ganz auf das Beisammensein konzentrieren zu können. Ich möchte nicht die Mutter in der Küche sein, die vom ganzen Abend nichts mitbekommt, nur weil sie sich über den Braten stopfen und die Soße versalzen muss.

Nun zur Frage aller Fragen, was ziehe ich an?

Ich habe gerne ein schickes Outfit für den heiligen Abend und einen Gemütliches für den 1. Weihnachtsfeiertag, an dem es dann zur weiteren Verwandtschaft geht. Casual, aber dennoch hochwertig und edel sollte er sein. Wichtig jedoch bei beiden Looks, ich mag mich bewegen und muss mit den Kids auf dem Boden spielen können. Flache Schuhe sind daher ein Muss für mich. Wie seht Ihr das? Beide Looks habe ich komplett bei baur.de gefunden. Oh du fröhliche!

Am Heiligen Abend trage ich also ein nachtblaues Kleid mit weißen Tupfen, dazu Schnürschuhe in Lack und Glitzer.
Am folgenden Tag einen Teddyfellmantel und ein Blumenkleid, dazu warm gefütterte Chelsea Boots. Et voilà, ihr Kinderlein kommet!

Doch wie sieht es mit Deko aus? Ich mag gerne Dinge, die ich auch nach dem Weihnachtsfest noch stehen lassen kann, wie zum Beispiel den Samt Puff, den ich ebenfalls bei baur.de entdeckt habe oder das Kerzen-Service in Silber, welches so schön meine Weihnachtstafel schmücken wird. Dieses fand ich so schön, dass ich es gleich als Geschenke für meine Lieben mit geordert habe. Aber pssssttt… bitte noch nicht verraten!

 

Ich wünsche euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit!

Eure Kate

 

KLEID // SCHNÜRR-LACK-SCHUHE // ROSA-HOCKER // WINDLICHT-TABLETT

 

 

BLUMEN-KLEID // TEDDYFELL-MANTEL // BOOTS 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*