NEW IN: THE KELLY BAG

NEW IN: THE KELLY BAG

Seitdem ich mich mit Mode beschäftige, ich denke das ist so seitdem ich Vier bin, verfolge ich konkrete Wünsche die zu erfüllen gilt. Ich himmle sie so beharrlich an, bis sie anscheinend  irgendwann die Schnauze voll haben und  auf mich zukommen. Was damals der Konfetti-Onepiece oder die Lackschuhe waren, hierbei half mir ein Sitzstreik im Kinderzimmer, ist nun seit vielen vielen Jahren die Kelly Bag von Hermés. Lange Zeit unerreichbar und doch die noch fehlende Trophäe in meiner Taschen-Sammlung.
Als Ehefrau eines Taschen-Verkäufers, muss ich dazu sagen, ein eher schwieriges Hobby. So kann der ein oder andere Taschen-Wunsch schon einmal in einer Grundsatz-Disskussion enden. Diese gehen aber oft glimpflich aus, der Wunsch gewinnt! Hierzu sei zu erwähnen das ich mir meine Wünsche, seitdem ich eigenes Geld verdiene auch selbst erfülle. Hier haben sich Sparsamkeit und Ehrgeiz bezahlt gemacht.

So und nun zu meinem neuen Baby. Ich muss vorweg noch sagen, ich hatte viele schwarze Taschen aber keine war wie sie. Vor kurzem trennte ich mich sogar von meiner geliebten Chloé Faye aus Lackleder. Höchst selten war das gute Stück aber eben nicht die Richtige. Denn eine Regel habe ich bei diesem höchst kostspieligen Hobby – keine Farbe und kein Modell doppelt zu kaufen. Ja also trennte ich mich, mit dem Glauben daran,  2017 eine 28er Kelly Bag für mich zu finden.
Beim täglichen Newsletter für neue Eingänge bei Vestiaire Collective hatte ich mich schon vor Jahren registriert, doch nie passte das Gesamtpaket. Preis, Farbe, Zustand, Herstellungsjahr, Originalbeleg, das unverkennbare Schloss und seine Schlüssel – irgendetwas fehlte immer oder sie war einfach zu teuer.
Als ich dann vor etwa 14 Tagen auf einer Seite mit viel Werbebannern surfte, erschien mir in der rechten Spalte eben genau meine Kelly Bag. Ein Klick, da war sie. Vollkommen, zu einem fairen Preis. Ich wusste das ich nur eine minimale Zeitspanne hatte um nachzudenken, denn liken und merken konnte einen Kauf von Anderen nicht stoppen. Also ging ich in die Küche, machte mir einen Kaffee und noch während er durch die Maschine tropfte stellte ich den Bezahlvorgang sicher.  Ähnlich wie bei einer Geburt, durchlebte ich die unterschiedlichen Phasen von Glückseligkeit und war am Ende geschafft aber unendlich happy.

Und tada, nur 5 Tage später war sie da. Vollkommen! Ich bin somit mehr als wunschfrei!

 

Alles Liebe, eure Kate

 

 

SHOP MY LOOK:

BOOTS – TOPSHOP
MOLLY JEANS – GINA TRICOT
COAT – BAUM UND PFERDGARTEN
TURTLENECK – ZARA
SILK SCARF – BAUMUNDPFERDGARTEN

KELLY BAG – HERMÉS BY VESTIAIRE COLLECTIVE

1 Comment

  • Guten Abend Kate,
    ja,was soll man denn da noch sagen?!Die Tasche ist ein Traum und sie sei dir von Herzen gegönnt!Sie schmeichelt dir sehr und das outfit dazu ist wie immer stilsicher und zeitlos schön.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Herzliche Grüße,Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*