FASHION // WUNSCHFREI IM JARDIN DES TUILERIEN

YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_4YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_B

YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_E YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_D YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_A YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_5 YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_1 YSL-ISABEL-MARANT-GAIL-OlympusPEN-nie-wunschfrei_2

DRESS BY ZARA
BAG BY YSL
SANDALS BY ISABEL MARANT „GAIL“
SUNGLASSES BY MONOKEL EYEWEAR
TOP BY LEMLEM
CAMERA BY OLYMPUS PEN E-PL7
NECKLACE BY BLACK PALMS

Die Kleider wehen im Wind, der Sand umspielt die Zehen in den offenen Sandalen. Verlässt man den Park verspührt man noch lange den Sand und die Sonne im Gesicht, wie nach einem Tag am Strand. Vielleicht liebt man den Barockgarten, zwischen dem Louvre und der Place de la Concorde, deshalb so sehr. Eine kleine Oase inmitten dieser tempramentvonnen Stadt.

Wir verbrachten viel Zeit in den Tuileriengärten, zum einen weil das viele Grün so gut tat zum anderen weil mein Johnny das alte Karussell so liebte. Ausserdem könnte ich Stunden damit verbringen, französischen Pärchen beim Boccia spielen zuzuschauen!

Dieses Outfit mit dem knielangen Kleid hätte ich jeden Tag tragen können. Welches zunächst unscheinbar aussah entpupte sich dann zur Kombinationsvorlage für unzählige andere Looks. Am Abend trug ich es mit einem Wollpulli drüber und fühlte mich wunschfrei wie am Morgen!

Wer demnächst einen Trip mach Paris plant sollte nicht verpassen einen Tag durch den Park zu schlendern und von dort aus über die Rue de Rivoli, in der  213 Rue Saint Honoré, Colette einen Besuch abzustatten. Ein Conzept Sore der besonderen Art. Die perfekte Verbindung von Kunst, Essen, Style und Design. Zwei Strassen weiter könnt ihr euch dann bei Ladurée eine Schachtel der besten Maccarons der Stadt kaufen. Ich decke mich dort immer ein, doch leider vergeht auch dieser Genuss nach kürzester Zeit zuhause.

Wir waren in diesem Jahr mit dem Auto dort. Von Hamburg bis Paris ist es schlicht weg ein Tagestripp von 9 Stunden. Mit der richtigen Musik, guten Spielen und der Aussicht schon bald in der schönsten Stadt der Welt zu sein, vergeht diese Fahrt wie im Fluge.

Au Revoir, Paris! Wir kommen schon bald zu Dir zurück!

(Placé) sur un point fixe (Pris) depuis un point fixe

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*