BACK TO BLACK MIT SIMPLICOL

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_GIF

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_I

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_V

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_S

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_D

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_O

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_C

 

Schwarze Tage? Habe ich auch! Jedoch machen mich diese eigentlich ziemlich happy, denn im angesagten „All-Black“-Look fühle ich mich immer am wohlsten und man sieht, wenn man auf die Qualität achtet, schnell gut angezogen aus. Einzige Grundvorraussetzung ist, das Schwarz  auch Schwarz ist.
Seitdem ich nämlich mit meinem Sohn viel auf dem Teppichboden rumkrabbel und die Lieblingsjeans schonmal häufiger den Gang in die Wäsche antreten müssen, ist Schwarz schon lange kein Schwarz mehr.  Aber anstatt mir gleich neue Hosen (oder auch T-Shirts) zu kaufen, frische ich meine Kleidungsstücke einfach wieder auf.
Ich weiss, dass meine Mutter dies früher sehr häufig mit unseren Sachen,  aber auch langweiligen Tischdecken oder Bettwäsche, gemacht hat. Sie hat unsere Kleidung mit simplicol gefärbt.
Hierbei handelt sich um eine bereits 1928 gegründete Marke der Firma Brauns-Heitmann, welche sich auf diverse Textilfarben zum Färben und Erneuern von Textilien, spezialisiert hat. „Back-to-Black“ und „Back-to-Blue“ heißen die neuen Textilfärbemittel, die bei bis zu 40°C in der Waschmaschine meine ausgebleichten Kleidungsstücke mit neuem Glanz versehen.

 

 

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_F

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_U

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_P

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_E

 

Die Anwendung ist wirklich ziemlich simpel. Meine größte Angst, ich könnte meine Waschmaschine „verfärben“ hat sich NICHT bestätigt!

• Als Erstes müssen die zu färbenden Kleidungsstücke etwas feucht gemacht und auf Links gedreht werden.
• Dann kommen sie, gemeinsam mit dem aufgeschnittenen Färbebeutel in die Waschmaschine.
• Das Programm Pflegeleicht wird ausgewählt, falls möglich auch die „Wasser Plus“ -Taste.
•Bei maximal 40 Grad werden dann die Kleidungsstücke wieder auf Hochglanz gebracht.
•Anschliessend einfach den Färbebeutel entfernen und die Sachen noch einmal mit Waschmittel nachwaschen. Hierbei reinigt sich auch die Maschine wieder wie von selbst!

Et voilà! Wie neu!
Denn das Einzige, was an meinem All-Black-Look wirklich alt aussehen darf, ist meine Vintagetasche!

Hier seht ihr einmal den krassen Vorher-/Nachher-Effekt:

 

SIMPLICOL-wunschfreiBlog-Kate-Glitter_VORHER-NACHHER

CARDIGAN BY ACNE STUDIOS
PANTS „MOLLY“ BY GINA TRICOT
SHOES BY ANINE BING
CHANEL VINTAGE BAG BY LUXUSSACHEN.COM
SUNGLASSES BY LE SPECS (SIMILAR BY KAREN WALKER)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*